Hi, ich bin Eiko

Eiko

Wohnt in: Plettenberg | Alter: 14 Jahre

Geschlecht: Männlich | Gewicht: 30 kg

Spitznamen: Racker

Rasse: Golden Retriever

Gib Eiko 1 Knochen Mhmm... Danke! Hier können Sie das Tier Eiko wegen unzulässiger Inhalte melden. Du hast das Profil von Eiko als unangemessen gemeldet. Hier können Sie eine Nachricht an Eiko senden. Eiko als Freund hinzufügen. Besuche Eikos Besitzer zaubermaus Hier kannst du eine Postkarte verschicken. Dieses Tier meiner Favoriten-Liste hinzufügen




Neuer Tagebuch-Eintrag von Eiko


Freud und Leid
14.01.2009 10:16

Freud und Leid liegen manchmal sehr dicht beieinander. Erst ist Frauchen so krank geworden, daß sie nun seid 4 Monaten im Krankenhaus ist. Dann verläßt uns Micky und auch Freddy für immer. Und nun ist mein Frauchen am Montag nach hause gekommen. Juhuuuuuuuuuuuuuuu. Es geht ihr besser. Leider ist sie jedoch noch nicht gesund. Das wird auch noch lange dauern. Aber jetzt ist sie erst mal bei mir. Ich freue mich so sehr. Kann sie gar nicht in Ruhe lassen. Muß mich immer wieder an sie reiben und mit ihr spielen. Verfolge sie überall hin. Das war aber auch eine sehr lange Zeit. Habe sie doch so sehr vermießt. Und ohne meine Arbeit ist das Leben zu langweilig. Jetzt darf ich mich wieder voll um sie kümmern und aufpassen. Es wird sogar noch besser(bitte nicht verkehrt verstehen. Bin nicht Schadenfroh.). Frauchen wird in gut 3 Wochen am Knie operiert und braucht danach noch mehr Hilfe. Sie muß nämlich an Gehhilfen gehen und das ganze 6 Wochen lang. Da nehme ich auch noch mal eine Trennung von drei Tagen hin. Dabür darf ich ihr ja danach wieder ganz doll helfen. Sie braucht mich dann auch. Das ist ein tolles Gefühl. Frauche da zu haben und ihr dann noch helfen zu dürfen. Ja, so gefällt mir das LEben wieder. Frauchen möchte sich auch noch mal für all die vielen Genesungsgrüße, Wünsche und Gedanken bedanken. Da ist so viel von euch rüber gekommen. Das hat Mut zum kämpfen gemacht. Vielen Dank auch von mir. Liebe Grüße Eiko, Konny und Jürgen
     
  

Eikos Statistiken

  • 4.925233644
Besucher: 250
Knochen: 15701
Pfoten: 4.93/5
(107 Bewertungen)

Log Dich ein, um zu bewerten!
     

Wissenswertes über mich

Was habe ich bisher alles erlebt?
Ich habe so viel schon erlebt, daß ich gar nicht weiß wo ich anfangen soll. Am Besten schreibe ich das alles nach und nach auf. So dann will ich euch mal erzählen was ich so alles erlebt habe. Also mit 6 Monaten fing meine Ausbildung zum Behindertenbegleithund an. Erst mal nur kurz und langsam. Ich war ja noch ein halbes Baby. Doch jetzt gehe ich regelmäßig 2-3 mal die Woche in die Schule. Dort zeigt mir meine Ausbilderin was ich lernen soll. Erst mal das übliche wie Sitz, Platz, Steh, Fuß. Nachdem ich das konnte und auch Stubenrein war durfte ich das erste mal ins Geschäft mit. Das war erst ganz komisch. Ich sollte am Einkaufswagen stehen bleiben wärend Frauchen die Waren aus dem Regal holt. Dabei hatte ich doch ein wenig Angst. In den Geschäften richt es ganz anders als draußen oder zu hause. Und dann die vielen Leute. Manche sind ganz lieb und streicheln mich und andere keifen mein Frauchen an. Das konnte ich überhaupt nicht verstehen. Doch schon beim zweiten Einkauf war es leichter. Da das ganze mein Frauchen auch aufregte haben wir erst nur zwei Teile gekauft. Dann vier und danach mit jedem mal mehr. Jetzt machen wir das ganz toll. Ich bleibe immer brav beim Einkaufswagen sitzen. Und sollte es mal länger dauern lege ich mich einfach hin. Nach dem Einkauf gehen wir zusammen an die Kasse. Meistens wird dann eine extra Kasse für uns aufgemacht. Finde ich ganz nett, so komme ich schneller wieder raus. Doch Frauchen ist das peinlich. Egal, wenn wir durch die Kasse sind und die Einkäufe verstaut haben gibt es für mich ein Würstchen oder ein Stück Fleischwurst zur Belohnung. Dann fahren wir auf eine große Wiese. Ich bekomme mein Kenndecke abgenommen und dann darf ich erst mal laufen und spielen. Das machen wir bis zu einer Stunde. Dann geht es heim. Wo ich mich erst mal zwei Stunden aufs Ohr legen. So ein Einkauf ist schon anstrengend. Wir waren auch schon in einem ganz großem Geschäft einkaufen. REAL hieß das. Dort habe ich an der Fleischtheke ein großes Stück Fleischwurst zusammen mit zwei Kindern von anderen Kunden bekommen. Alle haben mir beim Fressen zugesehen. Und weil das so toll war, habe ich auch ganz kleine Stücke abgebissen. Erst nachdem ich meine Fleischwurst gefressen habe ging der Verkauf weiter. Haben die noch nie einen Hund Wurst essen sehen? Diese Einkäufe haben wir immer wieder getätigt. Jetzt ist es für uns eine normale Sache geworden. Danach kam das Bus fahren an die Reihe. Da Frauchen große Panik in Bussen bekommt habe ich das erst mal mit Herrchen geübt. Nachdem ich das konnte hat sich auch Frauchen getraut mit mir eine Haltestelle weit zu fahren. Ich steige immer als erstes ein und suche einen Sitzplatz. Wenn Frauchen sitz stelle ichmich queer vor sie. So kann keiner meinem Frauchen zu nahe kommen. Und wenn ich merke, daß sie Angst bekommt lege ich ihr meinen Kopf auf den Schoß. Meistens beruhigt sie das. Auch diese Busfahrten haben wir oft geübt und immer länger ausgedehnt. Jetzt kann Frauchen mit mir zusammen schon richtig lange Bus fahren. Jedes mal wenn der Bus hält und Leute einsteigen versperre ich den Weg zu meinem Frauchen. Nur wenn sie sagt, daß ich zur Seite gehen soll lasse ich jemand neben sie sitzen. Sobald Frauchen den Knopf drückt weiß ich das wir gleich aussteigen. Dann gehe ich wieder als erster vor und mache den Weg frei. Nach dem Bus fahren braucht Frauchen noch immer eine Pause. Also gehen wir irgendwo hin und trinken etwas. Meistens gehen wir in die gleiche Lokale. So bekomme ich noch eine oder zwei Belohnungen extra. Mittlerweile bin ich 2,5 Jahre alt und ganz gesund. Meine Gelenke haben sich, dank Frauchens Einsatz und Ausdauer, prima erholt. Ich nehme an vielen Hunderennen, Leistungsprüfungen und Spaßwettbewerben teil. Dabei entwickel ich so viel Spaß, daß es auch schon für 5 Pokale und 3 Medalien gereicht hat. Natürlich sind meine Menschen mächtig stolz auf mich. Das könnt ihr euch ja vorstellen. Ansonsten begleite ich Frauchen überall hin. Diese Woche macht sie eine Schulung mit.

Das mag ich besonders gerne:
Ich mag es überall mit hin genommen zu werden. Spiele sehr gerne mit allen Tieren und Menschen. Fressen für mein Leben gerne Straußenprodukte. Schlafe morgens ganz lange, am liebsten neben Frauchen im Bett. Ärger sehr gerne mein Herrchen und die Frettchen.

Also das mag ich ja gar NICHT gerne...
Ich mag es nicht gebürstet zu werden. Kleine Kleffer sind mir auch nicht lieb. Tierärzte sind auch was ganz schlimmes. Sie können noch so nett sein. Ich habe Angst vor ihnen. Dafür war ich schon zu viel und zu lange krank. Und erst mal die Ops.




Eiko's Pinnwand




  • Geschrieben am 2011-04-23 17:18:50 boehsehexe

    <a href="http://www.dreamies.de/" target="_blank"><img src="http://img1.dreamies.de/img/730/b/z4nclddqtam.jpg" border="0"></a> Wir wünschen Dir und Deiner Familie schöne Osterfeiertage. LG von Lady mit Rudel
    Unangemessener Kommentar Der Kommentar wurde gemeldet




  • Geschrieben am 2010-05-05 11:52:29 blacknight

    Hallo lieber Eiko! Danke für Deine Freundschaft! Ich habe Dir 5 Pfötchen und einen großen Knochen dagelassen. Viele Pfotengrüße von Deinem Katzenkumpel Nighty
    Unangemessener Kommentar Der Kommentar wurde gemeldet




  • Geschrieben am 2009-07-17 18:51:08 klaus.kranz

    Hallo Racker, klopf, klopf hier ist der Mörfi... ich habe Dir einen Geschenkkorb mit frischem Fleisch, leckerem Lachs und einer neuen Frisbee - Scheibe vor die Tür gestellt... G.L.G und ein schönes Wochenende wünscht Dir Dein Freund der Frankfurter Husky Mörfi, wuff... wuff...
    Unangemessener Kommentar Der Kommentar wurde gemeldet





     

Weitere zooclub-Tiere

     
  
Smartie
Zora
Wendy
Sayuri
Thrixopelma ockerti