Karl Heinz's Tagebuch

Name: Karl Heinz
Rasse: Deutscher Schäferhund
Alter: 16 Jahre
Wohnt in: Landshut


Juni 2019
MDMDFSS
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930



Tagebucheintrag Nr. 125, 14. Feb 2014, 11. Geburtstag von: Karl Heinzi

18.02.2014 06:17
Ich habe gerne Geburtstag. Denn ich hörte genau, wie der Chef am Vortag  in der Küche rumorte, wie es geheimnisvoll raschelte und auf dem grossen Holzbrett etwas geschnippelt wurde, die Kühlschranktür auf und zuging. Ich wusste: Das ist für mich! Aber leider nicht sofort, ich musste warten, bis der Chef am nächsten Tag früh von der Arbeit kam.  Erst Gassi gehn um fümfe in der früh, draussen rumschnuppern, alles markieren und dann ab in die Küche. Der Kühlschrank ging auf, herrliches kleingeschnittenes Rindergulasch gab es, einen Riesen Hundekeks und zum abrunden des Festschmauses ein Dessert in Form von einem Speckstangerl. Ich bin da gleich fertig mit sowas, der Geburtstag ist schnell rum bei mir. Eigentlich dauert mein Geburtstag nur 2 Minuten, aber mein Chef sollte bedenken, das jeder neue Tag es wert ist zu feiern und dann auch was gutes zu essen, oder? Euer KarlHeinzi
Unangemessener Eintrag Eintrag gemeldet »





Das neue Jahr

23.01.2014 07:41
Viele Leute haben sich da viel vorgenommen. Auch ein neuer Kollege vom Chef, der erst 1 Monat da war, der wollte das rauchen aufhören. Mein Chef sagte, er macht mit und raucht auch nimmer. Am 2. Januar war es soweit, keiner rauchte. Drei Tage später  kam der Kollege mit einer Zigarette daher, er schafft es nicht, sagt er. Mein Chef rauchte nicht, er sagte, aufhören ist ganz leicht, er schafft es locker. Der Kollege war total fertig, denn er konnte es nicht lassen, mein Chef schon. Na ja, er wusste nicht, das mein Chef sowieso nicht raucht. Und ein anderer Kollege hat eine Tomate aufgeschnitten mit einem spitzen Messer, einen Zwiebelring auf die Tomate gelegt, Salz drauf und mit dem spitzen Messer die Tomate aufgespiesst und in den Mund gesteckt. Da hat er wohl was falsch gemacht und sich tief in die Zunge geschnitten. Der Chef meinte, der redet eh immer soviel, jetzt ist er wohl ein paar Wochen still und hält den Schnabel, aber der redete immer weiter, nur verstanden hat ihn niemand mehr. Und bei uns wohnt jetzt die Holli, der Hund von der Steffi, die sucht eine Wohnung, die Steffi, und solange wohnt Holli hier. Die ist sehr lieb, wir vertragen uns gut. Und wenn wir heimkommen vom Gassi gehen, werden wir abgetrocknet am Bauch, weil wir nass sind vom rennen, na ja, ich renne nicht so viel, ich bin zu faul, aber Bauch abtrocknen mag ich gern. Es ist warm und kein Schnee ist da. Mich ärgert nur, das die Holli immer mein Rindsripperl weg essen will, obwohl sie selber eins hat. Ja, so  gierig sind die Frauen. Mit mir kann sie es ja machen, ich bin zu gutmütig. Die liegt sogar in meiner Kuschelecke herum, siehe Bild. Aber mein Chef macht das schon, ich bekomme viel streicheln und liebe Worte, und die Holli auch, abends essen wir Ripperl und es ist wie immer sehr gemütlich, euer KarlHeinzi
Unangemessener Eintrag Eintrag gemeldet »





Die dicke Blutwurst

07.12.2013 21:24
Heute waren wir ein bisschen unterwegs, aber nicht lange, denn der Wind Xaver war auch da und hat Äste herumgeweht. Jedenfalls waren wir beim Bäcker und dann in der Metzgerei. Ich war draussen angehängt und habe rein geschaut, was der Chef da drinnen so macht. Und da habe ich genau gesehen, wie die Metzgereiverkäuferin dem Chef eine dicke rote Blutwurst gegeben hat. Der hat sie gleich in die Tüte getan, also versteckt. Aber mir entgeht sowas nicht. Wieder draussen, habe ich sofort an der Tüte rumgeschnuppert, der soll mir die Wurst gleich geben. Aber nix wars. Den ganzen Weg hatte ich die Nase an der Tüte. Dann dachte ich, daheim ess ich die Wurst, aber nix wars wieder. Erst am Abend hatte die Quälerei ein Ende. Ich bekam sie! Nun sitzen wir gemütlich da, der Chef trinkt einen Apfel/Zimt Glühwein und ich habe noch ein Rindsripperl als Abendbrot, Weihnachten kann kommen, euer KarlHeinzi
Unangemessener Eintrag Eintrag gemeldet »





Ein seltsames Jahr...

04.12.2013 06:05
Ja, Leute, ich war nicht nur gestern hier und bin morgen dort, nein, ich bin auch heute da. Wir hatten sehr viel Arbeit, darum konnte ich nichts in mein Tagebuch schreiben. Die Oma hat immer mehr vergessen und ist dann umgezogen in ein grosses Haus, da wo viele Leute wohnen. Wir gehen da oft hin, es ist nur 10 Minuten weg. Und wir haben die grosse Wohnung von der Oma ausgeräumt. Der Chef hatte auch was am Fuss und ist immer herum gehumpelt, das hat sehr lustig ausgeschaut und er war nicht mehr so schnell wie vorher. Jetzt geht es aber wieder. Man merkt, das es Winter wird. Gestern früh um 7 Uhr waren wir draussen und da war ein riesen grosser Schwarm Vögel, eine Million oder so, die haben sich auf die Bäume über uns gesetzt, es waren Stare. Die haben herumgeschrien und herunter gekackt und uns getroffen, wir waren ganz weiss. Eine Schweinerei ist das, oder? Euer KarlHeinzi
Unangemessener Eintrag Eintrag gemeldet »





Das Wetter

05.08.2013 07:46

Wir waren am Samstag im Biergarten. Herrlich war es im Schatten der Bäume, es war sonnig, nette Leute, wunderschön und warm. Viele Kinder waren da. Den Frauen war es zu heiss, sie wollten heim, die Männer nicht, die wollten bleiben. Denn das Bier war kuehl und die Bratwurst war gut. Es gab eine grosse Diskussion über das Wetter. Dann kamen dunkle Wolken, es wurde kuehler und Wind kam auf.  Die Männer wollten heim, die Frauen nicht, sie wollten bleiben. Denn der Kaffee war heiss und der Erdbeerkuchen war gut. Es gab eine grosse Diskussion über das Wetter.Ich bin froh, das es das Wetter gibt.Wenn es kein Wetter gibt, würden die Leute weniger miteinander reden, stimmts? Euer KarlHeinzi


Unangemessener Eintrag Eintrag gemeldet »





Ich wurde operiert!

16.06.2013 20:27
Vom Tierarzt! Am Freitag, den 14. Juni. Schreckliches Datum. Ich dachte nichts Schlechtes, als wir zum Arzt gingen, aber dann ahnte ich schon etwas im Behandlungzimmer. Ich wurde gepackt und auf den Tisch gelegt. Der Tierarzt war hinten, mein Chef vorne, die wussten schon, warum. Dem Tierarzt hätte ich was abgebissen. Der Chef ist mal so davongekommen. Dann war ich weg, in Narkose. Mir wurde so ein Ding am Knie weggeschnitten und dann zugenäht. Mittag bin erst aufgewacht und der Knubbel am Knie war weg. Na ja, weiss noch nicht genau, der Chef macht am Montag den Verband weg. Dann bekomme ich einen Lampenschirm an die Birne, der Chef meint, ich soll Glühwein trinken, dann hätt ich ne' Glühbirne dazu. Weiss nicht, was der genau meint. Aber am Freitag war ich stockbeleidigt und hab den Chef nicht mehr angeschaut. Doch seit Samstag bin ich wieder der Alte, also Leute, alles paletti, euer KarlHeinzi
Unangemessener Eintrag Eintrag gemeldet »





Hochwasser! Wir wären fast abgesoffen

09.06.2013 11:27
Ja Leute, hier war eine Überschwemmung wie Sau. Es heisst Hochwasser, weil das Wasser sehr hoch war. da waren die Keller mit Wasser voll, es gab nirgends mehr Tauchpumpen zu kaufen. Es waren dramatische Tage. Wir hatten Glück, nix passiert. Meine Wiese, wo ich immer spazierengehe, war 3 m mit Wasser voll. Uns stand sozusagen das Wasser bis zum Hals, hihihi. Seit 70  Jahren gibt es hier eine Umleitung vom Fluss, die Leute waren früher sehr schlau, die wo das gebaut haben. Drum hat es uns nicht direkt erwischt. Aber Andere. In einem anderen Stradtteil sind die Leute mit dem Boot rumgefahren und haben Katzen gerettet, die wo auf Bäumen saßen. Die Kanäle sind übergelaufen , was da alles rumgeschwommen ist, bähh! Na ja, wir hatten Glück, nur die Tiefgaragen waren halb voll, aber unsere nicht, wir saßen im Trockenen. Als Beweis habe ich ein paar Bilder gemacht von meiner Wiese. Hoffe, dass das Wetter trocken bleibt, damit ich da drin bald wieder schnuppern kann. Euer KarlHeinzi
Unangemessener Eintrag Eintrag gemeldet »





Wieder mal Stress: Urlaub

13.05.2013 00:25
Ich musste wieder mal mit, nach Südtirol. Unterwegs war es schön, in Oestereich habe ich ein Wurstbrot gegessen und der Chef einen Kaffee getrunken. Bald waren wir da und die Gaudi ging los. Ab in die Berge. Der erste Weg war war gesperrt wegen Steinschlag, Gott sei Dank. Am nächsten Tag ging es ab in die Rastenbachklamm, furchtbar war es da, sag ich euch! 8 x 30 Stufen sind wir hinauf, über hohe mFelsen in schwindelerregende Hoehen! Ich war fertig. Geht da bloss nicht hin, sehr gefährlich! Schaut die Bilder an! Und am nächsten Tag der Sagenweg, voll mit Geheimnissen, sogar an einer Hexenwohnung sind wir vorbei gekommen. Und einen langen Waalweg sind wir gegangen bis nach Meran. Gut, das mein Chef abends immer Durst hatte und Rotwein geschluckt hat, so konnte ich erstmal rasten. Da war mal ein Fussballspiel im Fernsehen und die Leute haben immer gerufen: uno vino rosso prego, der Chef auch. Ich habe gepennt, weiss nicht, wer gewonnen hat. Im Hotel war es gemütlich, wir nehmen immer meine Decken und meine Privatsachen mit. Der Chef meint, ich komme langsam in die Jahre und er muss mich schonen, aber trotz aller Anstrengung will ich mit, solange es geht. Also, schaut mal die Bilder an, Leute, zur Abschreckung, euer KarlHeinzi
Unangemessener Eintrag Eintrag gemeldet »





Oktoberfest im April

20.04.2013 21:53
Ja, Leute. Da, wo ich wohne, gibt es das 2 x im Jahr. Das heisst Dult. Wir waren da, der Chef und ich. Und die Steffi und der Flo und viele andere Leute. Da ist Musik und viel Spass und 3 Bier Zelte und eine Riesengaudi. Ich fahre nicht Karussell, ich esse lieber was, denn es gibt da viel zu essen, Braten und so. Ein paar Bilder habe ich hier eingestellt, damit ihr euch ein Bild machen könnt, wie es war. Euer KarlHeinzi
Unangemessener Eintrag Eintrag gemeldet »






Ergebnisse: 10-18 von 134 | pro Seite 3 6 9 12 36 72
<< < 1 2 3 4 5 6 7 > >>