Karl Heinz's Tagebuch

Name: Karl Heinz
Rasse: Deutscher Schäferhund
Alter: 16 Jahre
Wohnt in: Landshut


Juni 2019
MDMDFSS
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930



KarlHeinzi ist nicht mehr da

29.06.2019 10:49

Am Dienstag, dem 25.6.2019, um etwa 19:15, schlief KarlHeinzi friedlich zu Hause auf seiner Decke ein im Alter von 16 Jahren und 4 1/2 Monaten. Er starb in meinen Armen, nicht krank, jedoch altersbedingt gebrechlich. Begraben ist er im Tierfriedhof Gleißenbach.

Er war unglaublich intelligent, wachsam und Familienbezogen, ein Traumhund. KarlHeinzi ist jetzt da, wo wir alle mal hingehen.

Ich bin sehr, sehr dankbar, dass ich 15 1/2 Jahre sein Freund sein durfte.


Unangemessener Eintrag Eintrag gemeldet »


Kommentare
PauleSindbad 06.07.2019 11:36
Good bye KarlHeinzi
Unangemessener Kommentar zu diesem Eintrag Kommentar über den Eintrag gemeldet »


blacknight 07.07.2019 17:48

R.I.P. lieber KarlHeinzi! Traurige Grüße von Domi und Frauchen

Unangemessener Kommentar zu diesem Eintrag Kommentar über den Eintrag gemeldet »





Häppi Hellowin

31.10.2014 20:48
Ich mag den Herbst sehr gerne. Helloween nicht so sehr. Apropo Helloween, da muss ich euch eine lustige Geschichte erzählen. Am letzten Mittwoch ist der Chef mit dem Fahrradl früh um 7 zum Bäcker gefahren, aber er ist nich angekommen. Ein Randstein war im Weg und der hat mit der Nase auf dem Asphalt gebremst. Und genau heute an Hellowin abends ist  der vom Krankenhaus heimgekommen, genau dann, wenn die Kinder verkleidet rumrennen und Süsses erpressen. Der Chef hat ein Riesenveilchen und eine riesengrosse rote Kartoffelnase wie ein Zombie und humpelt wie Quasimodo, der ist da gar nicht aufgefallen unter den Plagegeistern, da hat er sich Geld gespart für die Verkleidung. Na ja, süßes hat er nicht bekommen, eher saures. Ich habe ihn vor 2 Stunden von der Klinik abgeholt, erst abends, damit man das nicht gleich sieht. Jetzt sitz ich auf meiner Decke und schau den Chef an und schmunzle leis vor mich hin, während ich ein Rindsripperl zernage. Häppi Hellowien, euer KarHeinzi
Unangemessener Eintrag Eintrag gemeldet »





Mein Urlaub in Südtirol - la mia vacanza in alto adige

28.10.2014 07:08
Es war wieder soweit, Leute, ich war in den Bergen. Der Chef war auch dabei. Wir haben den Meraner Höhenweg unsicher gemacht, vom Gigglhof bis zur Leiteralm. Dort kam es zur Katerstrofe. Aber alles der Reihe nach. Rauf sind wir mit einer Gondel gefahren, ich musste da einen Maulkorb tragen. In der Gondel hab ich das Ding abgestreift. Da waren 2 ganz nette Kinder drin mit ihrem Opa, und der Opa war auch nett, die haben interessiert zugeschaut, wie ich das mache.  Ich wurde sogar gestreichelt. Oben gings dann los, über die Orenalm und über Wiesen auf den Höhenweg. Eine Schafherde war da.  Diese Tiere sind schlau, ich schau ja aus wie ein gefährlicher Wolf, die haben sofort ihre Lämmer bewacht und mich weggedrängt. Ich war da ja schon mal früher. Und dann weiter einen langen Weg bergauf, bergab. Bis zur Leiteralm. Da gibt es einen grünen Korbaufzug, der Chef wollte damit runter fahren. Aber nicht mit mir, nix da, da steig ICH nicht ein, ich nicht! Der bleibt ja nicht mal stehen beim einsteigen. Normal ist meine Verfressenheit stärker als die Angst, aber da half nichtmal eine Milaner Salami. Der Chef hatte ein Einsehen und wir gingen wieder zurück zur Gondel, es waren ja nur 8,5 Bergkilometer. Und dann die Schafe wieder, puhh. Endlich unten, war der Hunger groß. In der "Laterne" gab es Essen und Musik live. Die Musiker waren sehr nett, ich durfte auf die Bühne, der mit der Gitarre hieß auch Karl Heinz und die Sängerin Maria die haben gefragt, was ich gerne hören möchte und der Chef sagte, "s' Hirtamadl" und die legten los. Das war mir zu laut, ich wieder runter von der Bühne zum Chef. Die Frau konnte gut singen und jodeln. Und am nächsten Tag waren wir im Knottn Kino wieder mal, siehe Fotos. Und am 3. dann am Gardasee, da war das Wetter regnerisch und da schimpfte uns  eine Frau " Gugg ä möl, dea Hünd geht öhne Leine", ja, so bin ich, ohne Leine ist's mir lieber. Und kurz vorm Gardasee war ein Stau, 3 Stunden sind wir gestanden, und alle Leute waren sehr nett und geduldig und ich bin raus und habe mit 2 anderen Hunden den Autobahnrand erkundet, beschnuppert und bestrullert. Die Leute waren Italiener, die Hunde nicht, das waren Spaniels. Und am nächsten Tag war eine Wanderung nach Hafling angesagt, da haben wir viele Pferde gesehn auf Wiesen und bei manchen sind Leute draufgesessen und der Chef meinte, die Leute sind zu faul zum gehen. Also ich wär da auch gerne draufgesessen auf so einem Pferd, das ist besser, als selber zu gehen, oder? Als wir nach einer woche wieder daheim waren, habe ich sofort alle meine gewohnten Wege abgeschnuppert, ob noch alles da ist. Ich sag euch, herrlich ist es woanders, doch am schönsten ist es daheim, es grüsst euch alle euer Karl Heinzi
Unangemessener Eintrag Eintrag gemeldet »





Der Spaziergang

05.06.2014 06:34
Gestern waren wir wieder auf der großen Wiese spazieren. Es war wolkig und ein bisschen windig, aber warm. Da kam uns ein Frau entgegen. Sie hatte einen kleinen Hund dabei. Wir beschnupperten uns. Die Frau sagte: " Huch, heute ist es aber kalt". Mein Chef sagte: "Ja, heute ist es kalt". Wir gingen weiter. Da kam uns eine andere Frau entgegen mit einem anderen kleinen Hund. Wir beschnupperten uns. Die Frau sagte: "Oh, heute ist es aber warm"! Der Chef sagte: "Ja, heute ist es warm". Und wir gingen weiter. Da kam uns eine Frau entgegen mit einem ganz kleinen Hund, der sah aus wie ein Wischmop. Wir beschnupperten uns. Die Frau sagte, sie hat es mit den Bandscheiben und Kreuzweh, sie kann sich nicht bücken und ihren kleinen Hund streicheln, das ist so schade. Mein Chef sagte: "Ja, das ist schade". Also ich habe mit Wärme oder Kälte kein Problem und mit streicheln auch nicht,  denn ich bin so groß, das mich mein Chef immer streicheln kann, ohne sich zu bücken. Da könnte der ruhig auch mal Kreuzweh haben, das macht gar nichts. Der hat es doch wirklich gut erwischt mit mir, oder, Kumpels? Euer Karl Heinzi
Unangemessener Eintrag Eintrag gemeldet »





Wir hatten Urlaub

17.05.2014 22:57
Ja, Leute, wieder mal waren wir in suedlicher Richtung unterwegs in die Berge. Diesmal 10 Tage. Als der Chef abends den grossen Koffer packte, wusste ich Bescheid und saß ich schon vor der Tür. Ohne  mich faehrt der nicht weg! Am naechsten Tag frueh ging es los. Bald waren wir in den Bergen und im Autoradio kam Jodlermusik, der Chef hat mitgesungen. Furchtbar war das, echt schlimm! Gott sei Dank hoerte diese Folter irgendwann auf und wir waren im Hotel, wo wir immer sind. Es ging dann gleich los nach Meran, da war es schoen, wir sind da in der Laubengasse gewandelt und haben uns gelabt an gutem Rotwein.  Und am naechsten Tag nach Schlanders zum wandern, da sind unten ein paar Bilder. Und wir sind an den Gardasee gefahren und haben in Bardolino einen Bardolino Wein getrunken, herrlich war es da. Wir haben da sehr nette Leute und Hunde getroffen aus Italien, England, Deutschland und so. Bilder unten. Später waren wir in Bozen auf dem "Walther von der Vogelweide Platz", da wurde grade ein Film gedreht, wir haben zugeschaut bei den Dreharbeiten. Es war ein Werbefilm. Und auf dem Reschenpass waren wir, da, wo die Unterwasserkirche steht, die Kirche hat jetzt einen eigenen See bekommen wegen den Terro.. äh Touristen, dort war es sehr kalt. Aber weiter unten war es warm. Wir sind dann weiter runter gefahren, wo es warm war. Und wir sind den Marlinger Waalweg gegangen, der ist lang. Einmal hat der Chef seinen Rucksack vergessen auf einer Bank und wir sind zurueck und da waren Leute auf der Bank, aber die haben nichts gegessen aus dem Rucksack, es war noch alles drin.  Der Chef vergisst manchmal was, ts ts. Aber, Leute, ich sag euch, es ist schoen, wenn man wieder heimkommt und auf der eigenen Decke pennt, aus dem eigenen Napf isst und das selbst gekochte Essen vom Chef bekommt. In diesem Sinn, euer Karl Heinzi
Unangemessener Eintrag Eintrag gemeldet »





Das Horoskop

09.04.2014 09:12

Als mich mein Chef damals holte von der Tierhilfe, war Valendienstag oder so, der 14. Feb. Dann habe ich da auch Geburtstag, meinte der dann. Mir ist's recht. Letzte Woche hat er mir mal aus der Zeitung mein Horoskop vorgelesen. Ich bin nämlich Wassermann, obwohl ich wasserscheu bin. Im Horoskop stand drin, ich werde eine große Überraschung erleben. Hab mich schon gefreut, ich dachte an ein großes Rindsripperl, ein großes Keks, ne' große Menge Fressalien. Dann hat der Chef eine andere Zeitung aufgeblättert und da das Horoskop gelesen. Da stand drin beim Wassermann, ich brauche gute Freunde, da Schwierigkeiten anstehen. Ja was jetzt? Welches Horoskop ist nun richtig? Also mir war die erste Zeitung lieber. Und was passierte dann diese Woche? Keine große Überraschung, leider,  und keine Schwierigkeiten, Gottseidank, puhh! Ich komme zu dem Schluß, wichtig ist eigentlich nicht das Sternzeichen, sondern die Zeitung, in der das Horoskop drin steht. Also Leute, kauft nur die Zeitung, in der das Horoskop günstig für euch ist, vielleicht trifft das dann auch mal ein, euer Karl Heinzi.


Unangemessener Eintrag Eintrag gemeldet »





Die Fastenzeit

02.04.2014 21:38

Jetzt zur Zeit ist hier Fastenzeit. Das ist eine sehr schöne Zeit. Ich faste auch mit. Es gibt ein grosses Zelt, in dem die Musik spielt und es gibt da Starkbier und Spanferkelknusperrollbraten und Knödel und Hendl und solche guten Sachen und da drinnen fasten viele hundert Leute. Wir sind jedes Jahr dabei beim fasten. Der Chef trinkt ein Starkbier und isst einen Spanferkelknusperrollbbraten mit Knödel und Kraut und ich bekomme viel ab vom Braten und wir hören die Blas Musik Bänd.. Und je länger der Abend dauert, desdo lustiger sind die Leute. Die Leute rufen mich und sagen " Ja Servus KarlHeinzi" und ich werde viel gestreichelt. Also ich faste gerne, Kumpels. Ciao

 


Unangemessener Eintrag Eintrag gemeldet »





Die Kampfmaschine

26.03.2014 07:30
Letzte Woche hatten wir Urlaub. Weil das Wetter gut war, haben wir im Garten gearbeitet. Der Chef hat herumgemacht im Garten, ich habe aufgepasst, das der auch was macht und das niemand hereinkommt, der den Chef bei der Arbeit stört, weil der sonst nichts macht, also ich und die Holly, die jetzt bei uns wohnt, bis sie eine neue Wohnung hat. Und dann kam eine Frau am Gartenzaun vorbei, die Holly hat kurz gebellt und ich habe geknurrt. Da hat die Frau gesagt, ich schaue aus wie eine Kampfmaschine, ich muss immer an der Leine sein. Und dann hat mein Chef gesagt, ich, der Karl Heinz,  bin keine Kampfmaschine, eher eine Mampfmaschine. Also das hat mich schon getroffen. Ich passe hier auf alles auf und werde vom Chef beleidigt, Frechheit von dem! Aus Frust habe ich dann durch den Rindenmulch durch ein Loch gegraben und die Holly auch eins und der Chef hat alles wieder zugemacht und irgendwas gebrabbelt, irgendwas wie " Sakradi" oder so. Und dann kam ein Nachbar vorbei, der ein Bier dabei hatte und mit seiner  Gartenarbeit fertig war und sagte zum Chef, der Tag ist viel zu schön, um zu arbeiten, und sie haben das Bier aufgemacht. Und dann kam noch ein Nachbar mit seiner Frau, und die brachte  Wurst - und Käsebrot und Wein und die Holli und ich bekamen Hundekekse und als es dunkel wurde noch Rindsripperl vom Chef. Also da war ich nicht mehr beleidigt, diese Entschuldigung vom Chef habe ich angenommen. Man muss seine Leute nur richtig erziehen, oder was meint ihr? Euer Karl Heinzi
Unangemessener Eintrag Eintrag gemeldet »





Die Blutdrucktablette

11.03.2014 21:50
Ich war vorgestern sehr müde. Die ganze Nacht und den Tag auch noch. Na gut, ich bin eigentlich oft müde, aber gestern besonders. Und das hatte einen Grund, und zwar diesen: Wir waren bei Oma im Seniorenheim, wir gehn da oft hin, meistens Nachmittag um fümfe, wenn es da Abendbrot gibt. Die Leute da essen sehr früh Abendbrot, weil sie auch früh schlafen gehen. Und da ist kein einziger Mann dabei, nur Frauen. Wahrscheinlich deswegen, weil es die Männer mit so vielen Frauen nicht aushalten, sagt der Chef. Ich geh da gerne hin, obwohl ich männlich bin, denn da fällt immer was zu futtern ab für mich. Mal fällt eine Scheibe Wurst runter, mal bekomme ich ein Brot oder so was. Ich werde auch oft gestreichelt von den Frauen, die mögen mich, der Pfleger meinte schon, ich bin ein Therapie Hund, doch eigentlich bin ich nur verfressen, aber...psst, psssssst! Und gestern ist auch wieder was runtergefallen, ich hin und happs, weg war es. Dann hat eine Frau gesagt: "Huch, meine Tablette ist weg". Na ja, sie bekam dann noch eine und gut wars. Die Tablette hatte wohl ich erwischt, hmmm. Tabletten esse ICH nie, doch scheinbar hatte sie nach Gelbwurst geschmeckt, denn die Frau hatte sie schon in den Fingern und hatte vorher Gelbwurst gegessen. Es war eine Tablette gegen sehr hohen Blutdruck.  Und daheim war es soweit. Ich auf meine Decke und ab ins Traumland. Die ganze Nacht wie bewusstlos und am nächsten Tag fertig wie Sau. Heute gehts aber wieder. Ich habe nur 28 Kilo und die Frau 100. Der Chef meinte, ich bekomme ab und zu noch mal so ein Medikament, dann hat er Ruhe vor mir und spart Geld für Futter. aber das meint der nicht so, glaub ich. Also Leute, passt auf, nicht alles wegessen, was vom Tisch runter fällt, euer Karl Heinzi
Unangemessener Eintrag Eintrag gemeldet »





Tagebucheintrag Nr. 125, 14. Feb 2014, 11. Geburtstag von: Karl Heinzi

18.02.2014 06:17
Ich habe gerne Geburtstag. Denn ich hörte genau, wie der Chef am Vortag  in der Küche rumorte, wie es geheimnisvoll raschelte und auf dem grossen Holzbrett etwas geschnippelt wurde, die Kühlschranktür auf und zuging. Ich wusste: Das ist für mich! Aber leider nicht sofort, ich musste warten, bis der Chef am nächsten Tag früh von der Arbeit kam.  Erst Gassi gehn um fümfe in der früh, draussen rumschnuppern, alles markieren und dann ab in die Küche. Der Kühlschrank ging auf, herrliches kleingeschnittenes Rindergulasch gab es, einen Riesen Hundekeks und zum abrunden des Festschmauses ein Dessert in Form von einem Speckstangerl. Ich bin da gleich fertig mit sowas, der Geburtstag ist schnell rum bei mir. Eigentlich dauert mein Geburtstag nur 2 Minuten, aber mein Chef sollte bedenken, das jeder neue Tag es wert ist zu feiern und dann auch was gutes zu essen, oder? Euer KarlHeinzi
Unangemessener Eintrag Eintrag gemeldet »





Das neue Jahr

23.01.2014 07:41
Viele Leute haben sich da viel vorgenommen. Auch ein neuer Kollege vom Chef, der erst 1 Monat da war, der wollte das rauchen aufhören. Mein Chef sagte, er macht mit und raucht auch nimmer. Am 2. Januar war es soweit, keiner rauchte. Drei Tage später  kam der Kollege mit einer Zigarette daher, er schafft es nicht, sagt er. Mein Chef rauchte nicht, er sagte, aufhören ist ganz leicht, er schafft es locker. Der Kollege war total fertig, denn er konnte es nicht lassen, mein Chef schon. Na ja, er wusste nicht, das mein Chef sowieso nicht raucht. Und ein anderer Kollege hat eine Tomate aufgeschnitten mit einem spitzen Messer, einen Zwiebelring auf die Tomate gelegt, Salz drauf und mit dem spitzen Messer die Tomate aufgespiesst und in den Mund gesteckt. Da hat er wohl was falsch gemacht und sich tief in die Zunge geschnitten. Der Chef meinte, der redet eh immer soviel, jetzt ist er wohl ein paar Wochen still und hält den Schnabel, aber der redete immer weiter, nur verstanden hat ihn niemand mehr. Und bei uns wohnt jetzt die Holli, der Hund von der Steffi, die sucht eine Wohnung, die Steffi, und solange wohnt Holli hier. Die ist sehr lieb, wir vertragen uns gut. Und wenn wir heimkommen vom Gassi gehen, werden wir abgetrocknet am Bauch, weil wir nass sind vom rennen, na ja, ich renne nicht so viel, ich bin zu faul, aber Bauch abtrocknen mag ich gern. Es ist warm und kein Schnee ist da. Mich ärgert nur, das die Holli immer mein Rindsripperl weg essen will, obwohl sie selber eins hat. Ja, so  gierig sind die Frauen. Mit mir kann sie es ja machen, ich bin zu gutmütig. Die liegt sogar in meiner Kuschelecke herum, siehe Bild. Aber mein Chef macht das schon, ich bekomme viel streicheln und liebe Worte, und die Holli auch, abends essen wir Ripperl und es ist wie immer sehr gemütlich, euer KarlHeinzi
Unangemessener Eintrag Eintrag gemeldet »





Die dicke Blutwurst

07.12.2013 21:24
Heute waren wir ein bisschen unterwegs, aber nicht lange, denn der Wind Xaver war auch da und hat Äste herumgeweht. Jedenfalls waren wir beim Bäcker und dann in der Metzgerei. Ich war draussen angehängt und habe rein geschaut, was der Chef da drinnen so macht. Und da habe ich genau gesehen, wie die Metzgereiverkäuferin dem Chef eine dicke rote Blutwurst gegeben hat. Der hat sie gleich in die Tüte getan, also versteckt. Aber mir entgeht sowas nicht. Wieder draussen, habe ich sofort an der Tüte rumgeschnuppert, der soll mir die Wurst gleich geben. Aber nix wars. Den ganzen Weg hatte ich die Nase an der Tüte. Dann dachte ich, daheim ess ich die Wurst, aber nix wars wieder. Erst am Abend hatte die Quälerei ein Ende. Ich bekam sie! Nun sitzen wir gemütlich da, der Chef trinkt einen Apfel/Zimt Glühwein und ich habe noch ein Rindsripperl als Abendbrot, Weihnachten kann kommen, euer KarlHeinzi
Unangemessener Eintrag Eintrag gemeldet »





Ein seltsames Jahr...

04.12.2013 06:05
Ja, Leute, ich war nicht nur gestern hier und bin morgen dort, nein, ich bin auch heute da. Wir hatten sehr viel Arbeit, darum konnte ich nichts in mein Tagebuch schreiben. Die Oma hat immer mehr vergessen und ist dann umgezogen in ein grosses Haus, da wo viele Leute wohnen. Wir gehen da oft hin, es ist nur 10 Minuten weg. Und wir haben die grosse Wohnung von der Oma ausgeräumt. Der Chef hatte auch was am Fuss und ist immer herum gehumpelt, das hat sehr lustig ausgeschaut und er war nicht mehr so schnell wie vorher. Jetzt geht es aber wieder. Man merkt, das es Winter wird. Gestern früh um 7 Uhr waren wir draussen und da war ein riesen grosser Schwarm Vögel, eine Million oder so, die haben sich auf die Bäume über uns gesetzt, es waren Stare. Die haben herumgeschrien und herunter gekackt und uns getroffen, wir waren ganz weiss. Eine Schweinerei ist das, oder? Euer KarlHeinzi
Unangemessener Eintrag Eintrag gemeldet »





Das Wetter

05.08.2013 07:46

Wir waren am Samstag im Biergarten. Herrlich war es im Schatten der Bäume, es war sonnig, nette Leute, wunderschön und warm. Viele Kinder waren da. Den Frauen war es zu heiss, sie wollten heim, die Männer nicht, die wollten bleiben. Denn das Bier war kuehl und die Bratwurst war gut. Es gab eine grosse Diskussion über das Wetter. Dann kamen dunkle Wolken, es wurde kuehler und Wind kam auf.  Die Männer wollten heim, die Frauen nicht, sie wollten bleiben. Denn der Kaffee war heiss und der Erdbeerkuchen war gut. Es gab eine grosse Diskussion über das Wetter.Ich bin froh, das es das Wetter gibt.Wenn es kein Wetter gibt, würden die Leute weniger miteinander reden, stimmts? Euer KarlHeinzi


Unangemessener Eintrag Eintrag gemeldet »





Ich wurde operiert!

16.06.2013 20:27
Vom Tierarzt! Am Freitag, den 14. Juni. Schreckliches Datum. Ich dachte nichts Schlechtes, als wir zum Arzt gingen, aber dann ahnte ich schon etwas im Behandlungzimmer. Ich wurde gepackt und auf den Tisch gelegt. Der Tierarzt war hinten, mein Chef vorne, die wussten schon, warum. Dem Tierarzt hätte ich was abgebissen. Der Chef ist mal so davongekommen. Dann war ich weg, in Narkose. Mir wurde so ein Ding am Knie weggeschnitten und dann zugenäht. Mittag bin erst aufgewacht und der Knubbel am Knie war weg. Na ja, weiss noch nicht genau, der Chef macht am Montag den Verband weg. Dann bekomme ich einen Lampenschirm an die Birne, der Chef meint, ich soll Glühwein trinken, dann hätt ich ne' Glühbirne dazu. Weiss nicht, was der genau meint. Aber am Freitag war ich stockbeleidigt und hab den Chef nicht mehr angeschaut. Doch seit Samstag bin ich wieder der Alte, also Leute, alles paletti, euer KarlHeinzi
Unangemessener Eintrag Eintrag gemeldet »





Hochwasser! Wir wären fast abgesoffen

09.06.2013 11:27
Ja Leute, hier war eine Überschwemmung wie Sau. Es heisst Hochwasser, weil das Wasser sehr hoch war. da waren die Keller mit Wasser voll, es gab nirgends mehr Tauchpumpen zu kaufen. Es waren dramatische Tage. Wir hatten Glück, nix passiert. Meine Wiese, wo ich immer spazierengehe, war 3 m mit Wasser voll. Uns stand sozusagen das Wasser bis zum Hals, hihihi. Seit 70  Jahren gibt es hier eine Umleitung vom Fluss, die Leute waren früher sehr schlau, die wo das gebaut haben. Drum hat es uns nicht direkt erwischt. Aber Andere. In einem anderen Stradtteil sind die Leute mit dem Boot rumgefahren und haben Katzen gerettet, die wo auf Bäumen saßen. Die Kanäle sind übergelaufen , was da alles rumgeschwommen ist, bähh! Na ja, wir hatten Glück, nur die Tiefgaragen waren halb voll, aber unsere nicht, wir saßen im Trockenen. Als Beweis habe ich ein paar Bilder gemacht von meiner Wiese. Hoffe, dass das Wetter trocken bleibt, damit ich da drin bald wieder schnuppern kann. Euer KarlHeinzi
Unangemessener Eintrag Eintrag gemeldet »





Wieder mal Stress: Urlaub

13.05.2013 00:25
Ich musste wieder mal mit, nach Südtirol. Unterwegs war es schön, in Oestereich habe ich ein Wurstbrot gegessen und der Chef einen Kaffee getrunken. Bald waren wir da und die Gaudi ging los. Ab in die Berge. Der erste Weg war war gesperrt wegen Steinschlag, Gott sei Dank. Am nächsten Tag ging es ab in die Rastenbachklamm, furchtbar war es da, sag ich euch! 8 x 30 Stufen sind wir hinauf, über hohe mFelsen in schwindelerregende Hoehen! Ich war fertig. Geht da bloss nicht hin, sehr gefährlich! Schaut die Bilder an! Und am nächsten Tag der Sagenweg, voll mit Geheimnissen, sogar an einer Hexenwohnung sind wir vorbei gekommen. Und einen langen Waalweg sind wir gegangen bis nach Meran. Gut, das mein Chef abends immer Durst hatte und Rotwein geschluckt hat, so konnte ich erstmal rasten. Da war mal ein Fussballspiel im Fernsehen und die Leute haben immer gerufen: uno vino rosso prego, der Chef auch. Ich habe gepennt, weiss nicht, wer gewonnen hat. Im Hotel war es gemütlich, wir nehmen immer meine Decken und meine Privatsachen mit. Der Chef meint, ich komme langsam in die Jahre und er muss mich schonen, aber trotz aller Anstrengung will ich mit, solange es geht. Also, schaut mal die Bilder an, Leute, zur Abschreckung, euer KarlHeinzi
Unangemessener Eintrag Eintrag gemeldet »





Oktoberfest im April

20.04.2013 21:53
Ja, Leute. Da, wo ich wohne, gibt es das 2 x im Jahr. Das heisst Dult. Wir waren da, der Chef und ich. Und die Steffi und der Flo und viele andere Leute. Da ist Musik und viel Spass und 3 Bier Zelte und eine Riesengaudi. Ich fahre nicht Karussell, ich esse lieber was, denn es gibt da viel zu essen, Braten und so. Ein paar Bilder habe ich hier eingestellt, damit ihr euch ein Bild machen könnt, wie es war. Euer KarlHeinzi
Unangemessener Eintrag Eintrag gemeldet »





Der Schreck in der Abendstunde

06.04.2013 22:25
Ich habe 3 Decken zu Hause. Eine unter dem Schreibtisch,  eine im Wohnzimmer und eine im Schlafzimmer.  Wie so oft lag ich auf meiner Decke unter dem Schreibtisch und  habe meinem Chef die Füsse gewärmt. Irgendwann war mir der Käsegeruch zu viel und ich wollte  auf eine andere Decke gehen. Und da....Ich bin beim aufstehen zusammengebrochen, wollte wieder hoch, bin wieder zusammengesackt!  Der Chef hat das auch gesehen und bekam Angst! Der dachte erst, ich habe einen Herzinfarkt,  weil da fällt man auch plötzlich hin, dann meinte er, meine Vorderpfote ist gebrochen, aber da hätte ich  gejammert. Und dann meinte er, ich bin betrunken, aber das Bier im Kühlschrank hatte er schon selber geschluckt. Dann  ist der runter zu mir unter den Schreibtisch und hat gesehen, was los war:  Ich war mit meiner Pfote in einem Faden von der Decke hängen geblieben, und zwar mit meiner Kralle. Darum bin ich beim aufstehen immer wieder hingefallen. Der  Chef hat mich befreit und wir waren beide froh.  Ein Rindsripperl hat den Abend dann abgerundet und es war noch sehr gemütlich. Euer KarlHeinzi
Unangemessener Eintrag Eintrag gemeldet »





Der Fruehling und der Pabst

05.03.2013 06:48

Ein Papst braucht auch einen Wachhund, der im Papamobil mitfaehrt und aufpasst. Das waere ein Job fuer mich. Doch ich habe keine Zeit, ich muss auf meinen Chef aufpassen, der macht genug Unsinn. Der hat im Bad eine neue Dusch Wand gebaut neben der Badewanne, ein Loch gebohrt und dann... hihihi, ist er in die Wanne gefallen, schade, das kein Wasser drin war, lol! Das war die Strafe, weil er mich auch öfter mal in die Wanne steckt, leider mit Wasser. Ich bin ein Schaeferhund, kein Seehund! Und es wird Fruehling, die ersten Blumen kommen aus dem Boden und die Sonne scheint. Am Tag. Unsere Spazier Wiese ist schneefrei, die Leute sind freundlich und alles passt. Hoffe, bei euch ist auch alles gut, euer KarlHeinzi


Unangemessener Eintrag Eintrag gemeldet »





Ich hatte Geburtstag am 14. Februar

24.02.2013 21:39

Mein Geschenk war im Kuehlschrank, es hat sehr gut geschmeckt. Jetzt bin ich 10. Wir hatten Besuch aus Deutsch Suedwest Afrika, Namibia. Es war eine schöne Zeit. Dort gibt es keinen Schnee. Mein Chef war auch mal dort, ich nicht. Mir ist es eh zu warm da. Wir haben eine schoene Zeit jetzt, Urlaub, Geburtstag und Rindsripperl. Hoffe, euch allen geht es auch gut, euer KarlHeinz


Unangemessener Eintrag Eintrag gemeldet »





Brr Pfffsbz Spotz Pffzzbpftpft

31.01.2013 06:49
Ja, so hat mein Chef gemacht, als er im Wasser drin lag, weil er die Holli retten wollte. Es war so: Der Winter war da und es war eisig die letzten Tage, wir gingen raus spazieren. Die Holli war auch dabei. Die Holli ist ein Jagdhund und sehr schnell, die rennt wie verrückt, wenn man meint, die ist da, ist sie 3 sekunden später 50 m weg, so rennt díe. Und dann rannte sie auf den kleinen See, der nur halb zugefroren war. Die ersten paar meter ging es noch, dann platsch, das Eis brach und die lag drin. Hat sich auf dem Eis mit den Vorderpfoten festgehalten, die Hinterpfoten sah man im Wasser rudern. Nicht weit weg sind Kinder Schlitten gefahren, der Chef hat einen Schlitten ausgeliehen und die Kinder sind mitgekommen. Jetzt hat der Chef mit dem Schlitten das Eis kaputt gemacht, das die Holli rausschwimmen kann, aber was war? Den Chef hat es samt dem Schlitten bäuchlings in den See gehauen und er hat die Geräusche gemacht, die oben in der Überschrift stehen. Die Holli ist dann rausgeschwommen und der Chef ist dagestanden wie der HansguckindieLuft vom Wilhelm Busch. Ich habe mir die Aktion ganz cool vom Ufer aus angeschaut, was die zwei da veranstalteten, es war sehr lustig. Der kleine See ist nicht tief, ging dem Chef nur bis zum Bauch, also ersoffen wäre der nicht. Die Holli ist dann weiter herumgerannt, als wäre nichts gewesen, ich hatte meinen Spass und der Chef, mmhh.. na ja... hihi, der musste, hihihi, alle Klamotten waschen und so, hihihi. Daheim war es dann sehr gemütlich mit Rindsripperl und warmer Decke und die Holli und ich haben gekuschelt.  Hoffe, euch geht es allen gut, euer KarlHeinzi
Unangemessener Eintrag Eintrag gemeldet »


Kommentare
Drachenfraule 07.02.2013 15:48
Hallo lieber Karl-Heinz,erstmal Hut ab vorm Chef..war ganz toll,daß er der Holli g,holfa hat..aber ehrlich..i hät mir des scho gern angschaut und de Geräusche die er von sich gegeben hat..hihi, hät i aa g,lacht, und erst wenn er wie aa badne Maus ans Ufer grobbt is...ach herrlich für mi..Drach,n sieht des mal wieda gaaanz ander,s..unverschämter Kerl sagt,s zu mir..aber was juckt mi Drach,n..Spass is Spass .gelle , und wenn man dann noch aa Schweinsripperl bekommt..köstlich.Hoffendlich hat sich Chef net erkältet..des wär net lustig.Wünschen dir und Chef no aa schöne Woche und pass auf,n Chef auf . Liebe Grüsse vom Gizzi mit Anhang
Unangemessener Kommentar zu diesem Eintrag Kommentar über den Eintrag gemeldet »





Die elektrische Hundeleine

06.11.2012 00:56

Der Chef hat im letzten Urlaub in Südtirol meine Leine verschusselt. Und zwar unterwegs in den Bergen. Das war unsere Lieblingsleine, schwarz, und ein Geschenk von der Steffi. Aber in den Orten ist Leinenpflicht, also was tun? Gut, das wir eine Kamera dabei hatten, die war die Rettung! Aber nicht die Kamera, nein. Sondern das Ladekabel derselben. Dieses wurde mir am Halsband befestigt und der Chef hatte den Stecker in der Hand beim rumgehen. Das klappte echt gut. Ich war bestimmt im Vinschgau der einzige Hund, der mit einem Ladekabel als Leine herumging. Wenn wir abends mal wo waren, guckten die Leute seltsam auf meine Leine, da wo ein Stecker dran war. Und einmal hat jemand gefragt, was wohl passiert, wenn ich angesteckt werde. Der Chef meinte, lieber nicht, sonst werde ich aufgeladen und  geb keine Ruh die ganze Nacht. Ein Mann ist bis auf 50 cm an mich rangekommen mit seiner Nase, weil er nicht glauben konnte, das ein Hund einen Stecker hat.  Wir hatten viel Spass. So wird ein Leinenverlust zum Spassgewinn,  euer KarlHeinzi


Unangemessener Eintrag Eintrag gemeldet »


Kommentare
Drachenfraule 04.01.2013 16:35
Ach ja lieber Karl Heinz..Unsren Dosis fallt do immer was ein.Also der Typ wenn seine Nase sooo nah an mich gesteckt hät..der würd ohne Riecher rumrennen, des glaub mal. Ganz liebe Grüsse und einen Knochen für dich vom Gizzi mit Anhang
Unangemessener Kommentar zu diesem Eintrag Kommentar über den Eintrag gemeldet »





Der Herbsturlaub

24.10.2012 23:19

Ja, Leute, wir waren wieder mal unterwegs. Das Abenteuer ging schon los am Montag, beim losfahren. Daheim war noch goldener Oktober, aber bald Regen wie unter der Dusche. Und das bis nach Bozen. Schlimm. Erst am Mittwoch wars gut, herrlicher Sonnenschein und wir gingen gleich los. Wir kamen an eine Hängebrücke, da traute ich mich nicht rüber. Der Chef ging los und zack, war der drüben. Die 10 m Hängebrücke hat fürchterlich gewackelt, mir war gar nich gut. Drüben war der Chef und einige andere Leute. Alle riefen:"Karl Heinzi, los komm, komm", und 2 Kinder riefen:" Kol Hoinzi,plis com, com plis"! Der Chef meinte später, das seien Engländer oder so. Ich zögerte, doch ich kam, vorsichtig, allen Mut zusammennehmend, die Leute riefen "hey, hey, hey" und ich robbte rüber auf den Knien, geduckt. endlich war ich drüben. Ich wurde gestreichelt und sehr gelobt und die 2 kinder riefen: "breiv Kol Hoinzi, breiv",  ja, so bin ich, tapfer und mutig! An einem Tag waren wir auch an der Etsch Quelle, da war auf den Bäumen viel Schnee, der getaut ist und es hat alle 2 Sekunden hinter mir und vorder mir Platsch gemacht, weil grosse Schneebatzen von den Bäumen geplatscht sind, dieser Wald war schrecklich. Und Erdpyramiden haben wir auch gesehen und viele andere Sachen. Am Besten war es aber abends beim Essen, es gab Gutes wie Speck, Speckknödel und Sosse mit Schweiners. Einige Leute fragten, ob sie mir was abgeben dürfen, der Chef meinte, es ist ja Urlaub, und so habe ich einiges abbekommen, sogar ein bissl Pizza bekam ich. Und so war der Urlaub wieder ok, schaut euch auf den Bildern ein paar Impressionen an von meinem Urlaub und mitgebracht habe ich auch was, Speckknödel mit Sosse, langt zu, Kumpels, Gruss an euch alle, fein, das ihr hier seid, euer KarlHeinzi.


Unangemessener Eintrag Eintrag gemeldet »





Der Herbst

09.10.2012 10:53

Im Herbst werden überall Gemüsen angeboten. Das mag ja für manche Leute ganz gut sein, für Hunde ist das nix. Kürbisse, Kohlrabis, Rüben und son Zeugs, wäh!

Ich habe mir so meine Gedanken gemacht über diese ganzen Gemüsesachen, und zwar in Gedichtform:

  • Liegt herum das Ziergemüse
  • gehts mir auf die Zirbeldrüse
  • Schweiners ist mir doch viel lieber
  • ohne das Gemüse drüber
  • Das Gulasch muss im Topfe sieden
  • ohne im Gemüs' zu liegen
  • wären Bohnen noch dabei
  • gäb's riesengrosse Furzerei
  • Gulasch pur nur auf dem Herd
  • darin liegt der wahre Wert
  • drum kein Gemüse in den Schlund
  • vom Hund
  • Was sagt ihr dazu, Kumpels, stimmt doch, oder?

    Euer KarlHeinzi


    Unangemessener Eintrag Eintrag gemeldet »





    Hier ist es zur Zeit gefährlich

    03.09.2012 06:43
    Ja, denn es werden Wiener Würstl ausgelegt, da wo Gift drin ist und es wurden schon Würstl mit Rasierklingen entdeckt. 2 Hunde hat es erwischt, wurden aber gerettet. Ist von hier nur 15 min zu Fuß weg. Das steht hier gross in der Zeitung und die Schlinge zieht sich enger, da alle Leute aufpassen. Die Leute sagen, wenn sie den Typen finden, nehmen sie so eine Rasierklinge und schneiden ihm was ab. Nun muss ich diese Richtung immer nur mit Leine gehen, bin also sozusagen online. Aber mein Chef kann eh nicht weit gehen, weil der  was am Haxen hat, der geht wie der Käptn Ahab, der wo immer den Moby Dick fangen wollte mit einem Schiff und der Moby hat den dann absaufen lassen zur Strafe. Ja, und sowas sollte auch dem Hundhasser widerfahren, also Leute, haltet die Augen und Ohren offen, euer KarlHeinzi
    Unangemessener Eintrag Eintrag gemeldet »





    Die neue Autowaschanlage

    21.08.2012 22:16
    Hier hat eine neue Autowaschanlage aufgemacht und wenn man das Auto da waschen lässt, gibt es eine Pizza dazu und weil das Auto dreckig war und wir hatten Hunger, sind wir dahin gefahren. Der Chef mag ja Pizza nicht so gerne, aber ich schon. Wir haben uns angestellt und der Chef hat die Leute da gefragt, ob die auch eine Hundewaschanlage haben, weil sein Hund, er meinte mich, ein Dreckhammel ist. Aber die hatten keine und so sind wir dann reingefahren, ich war natürlich dabei im Kofferraum. Hei, wie das Wasser an die Scheiben platschte, von unten, oben und den Seiten, wie so komische Dinger, die aussehen wie Krawatten, ums Auto herumwedelten, wie Luft von oben das Wasser wieder wegmacht. Ich sah mir das ganze obercool an von innen, pöh, die können mir gar nichts. Und wieder draussen, sind wir gleich um die Ecke gefahren, da wo es die Pizza gab. 32 cm, Salami, Schinken und so, Regina hiess die, die Pizza, nicht die Pizzafrau, die hieß anders.  Der Chef hat die eine Hälfte verdrückt, die Andere ich. Und nun lieg ich faul auf meiner Decke und träume und zucke herum. Ab und zu zieht allerdings eine Wolke von meinem Hinterteil in die Höh und der Chef grummelt, ich hätte die Pizza nicht essen sollen. Aber passt schon, das sind nur ein paar Nachwirkungen vom Gemüse, der verträgt das schon. Und so wars wieder ein gemütlicher Abend, euer KarlHeinzi
    Unangemessener Eintrag Eintrag gemeldet »





    Jetzt geht's wieder....

    08.08.2012 09:48
    ...unsere EMehl Benachrichtigung vom Zooglubb. Seit drei Tagen können wie wieder senden und empfangen. Und vorgestern hat mich ein Hund gebissen. Ich steh friedlich im Bach und da kommt die grosse Hündin daher, schnuppert kurz an mir und beisst zu. Ich hab ihr noch ganz freundlich entgegengewedelt. Die chefin von diesem Tier war sehr freundlich und korrekt, aber mir ist nix passiert ausser dem Schrecken. Ich wollte dann aber gleich heim auf meine Decke. Der Chef hat gesagt, sowas gibt es leider, ansatzlos zuschnappen. Wie auch immer, ich hoffe, es geht euch allen gut, danke für eure Besuche. KarlHeinzi
    Unangemessener Eintrag Eintrag gemeldet »





    Tagebuch Eintrag Karl Heinz 18.06.2012 - 07:55 MEZ

    18.06.2012 07:53
    Seit 2 wochen bekommen wir keine EMehls mehr vom Tsoklub, wir sind von der Aussenwelt quasi abgeschnitten. Wenn Ihr was schreibt, können wir es nur im Postfach sehen, wenn wir rein schaun. Und das in der Erdbeerzeit! Na ja, gut, ich hab immer noch meine Rindsripperl, schmeckt mir eh besser als das Beerenzeug. Und ab nächste Woche haben wir Sommerurlaub, mal schaun, wohin ich von meinem Chef hinbugsiert werde. Waldwipfelweg z.B. im bayrischen Wald. Mir graust. Allerdings die guten Sachen, die es in den Lokalen gibt, verschmähe ich nicht, ich esse gern was Gutes, da lang ich zu. Am Sonntag hatte ich zuviel Gras gegessen und hab abends gekotzt, auf den Teppich, beim Fussball Deutschland-Dänemark. Gut, das wir gewonnen haben, wenn nicht, hätte der Chef vielleicht rumgemeckert wegen meiner Kotzerei. Sonst alles paletti, Kumpels. Wünsch euch ne' gute Woche, euer Karl Heinz
    Unangemessener Eintrag Eintrag gemeldet »





    Juni ist Erdbeerzeit

    05.06.2012 06:33
    Hier gibt es viele Felder, da wo es Erdbeeren gibt. Die muss man selber pflücken, das heisst, ich nicht, der Chef macht das. Ich sitze angebunden am Auto und schaue zu, ob der viel genug pflückt. Und daheim gibt es dann manchmal einen Erdbeerkuchen. so auch am Sonntag. Der hat Vanille Pudding gemacht, Erdbeeren geputzt und geschnippelt und Gelee gekocht. Ich wusste, das dem wieder was runterfällt und habe im Hintergrund gespannt auf diesen Augenblich gewartet. Und dann war soweit, beim schneiden des Obstkuchens ist es passiert, ein fertiges Tortenstück entglitt seinen zittrigen Fingern und fiel herab. Wie von der Sehne geschnellt ergriff ich die Initiative und bemächtigte mich des herabgefallenen Stückes. Tortenboden und die daraufliegenden Köstlichkeiten wie Pudding, Erdbeeren und Gelee verschwanden, natürlich in meinem Bauch. Den Schrei vom Chef: "KarlHeinziiii, neiiin" hörte ich nicht mehr, ich war zu schnell. Fein war das, sage ich euch. Auch ein Hund sollte sich nach den saisonalen Gegebenheiten richten. Warum Dosenfutter von sonstwoher essen, wenn es vor Ort so gute Sachen gibt? Euer KarlHeinzi
    Unangemessener Eintrag Eintrag gemeldet »





    Ja Leute, wir waren wieder mal inne Urlaub...

    28.05.2012 03:58
    ...in Südtirol. Es hat diesmal geregnet  wie Sau. Der Chef meinte, es regnet Hunde und Katzen, na ja, Hunde wärn ja ok, aber Katzen, wäähhh!  Ich war sogar in einem Obstbau Museum und in einem Schreibmaschinenmuseum, ich durfte da rein, die Leute da sind extrem nett. Am Samsdach sind wir runter gefahren und am Dienstach warma wida daheim, wir hatten genug. Na ja, immerhin am Sulfner Weiher waren wir und an der schwarzen Lake aufm Vigiljoch. Und immer im Regen. Ich bin ein weitgereister Hund. Und bin auch bekannt wie ein bunter Hund, z.B. war ich in Afrika in der Zeitung, in Windhoek, ja, ich war da drin, mit Bild, sogar onlein! Der Chef hat mich da reingetan. Aber selber war ich nicht in Afrika, nur in der Zeitung. Da ist es eh zu heiss, ich liege lieber unter dem Schreibtisch vom Chef. Pfingsten war sehr schön, der Chef hatte frei und wir gingen viel Gassi. Hoffe, euch allen ging es auch gut, Grussi, euer KarlHeinzi
    Unangemessener Eintrag Eintrag gemeldet »





    Mein Chef hat eine Meise...

    23.04.2012 06:18
    ...im Garten. Und zwar eine Blaumeise. Die schleppt täglich einen Haufen Zeugs wie Gras und so'n Zeug in den Nistkasten. Die legt wahrscheinlich bald Eier da rein und sitzt dann drauf rum. Und eine Amsel hat sich auch im Futterhäuschen eingenistet, 2 m weiter. die Gute ist schon fertig mit den Baumaßnahmen. Die schaut immer mit ihren schwarzen Glubschaugen aus dem Häuschen raus. Wir schauen nicht nach, ob da schon Eier drin liegen, der Chef meint, auch wenn wir die Eier von den zwei Piepmätzen zusammentun, ein richtiges Omlett wird das nicht. Mmhh, na ja, auch ein kleines Omlett schmeckt vorherragend, so meine ich. Appetit hat scheinbar auch eine junge Katze, die wo ab und zu mal hier vorbeischaut und Lippenleckend unter den Nestern steht. Erst am Samstag haben wir gemerkt, was das kleine Raubtier vorhat. Also nichts gegen meine Kumpels Nighty und Bella, aber da bin ich raus auf die Terrasse, der Mieze hab ich gezeigt, das KarlHeinz hier das Sagen hat, die ist ab wie der Deifi. Die Piepmätze haben von oben zugeschaut, wie ich das mache. Ich glaube, die mögen mich, hihi, und zwitschern den ganzen Tag herum. Und so bilden wir eine Sümbiose, der Chef, ich und die Flattertiere. Bin gespannt, wenn die Kleinen mal schlüpfen und Hunger haben, das wird ein Gepiepse, euer KarlHeinzi
    Unangemessener Eintrag Eintrag gemeldet »





    Ich hatte mich eigentlich auf den Speck gefreut....

    09.04.2012 01:39
    ...im Urlaub ende März in Südtirol. Aber, wie immer, erst in den Bergen rumgehen. und grausame Strapazen erleiden. Diesmal mussten wir auf eine Hochalm, da wo die "stoanane Mandln" sind. Beim raufgehen stapfte der Chef voraus, ich hinterher. Ich sags euch, Kumpels, raufgehen ist schrecklich, runtergehen schrecklich, nur wenn man oben ist, geht's einigermaßen. Oben meinte mein Chef, ich sollte aufpassen, unter dem Schnee können Wasserlöcher sein, wenn man da einbricht.... 5 Sekunden hat es gedauert und es hat Platsch gemacht und der Chef lag drin in so einem Loch. Danach ist er brav hinter mir hergangen. In seinem Schuh hat es dann immer so lustig "pfft - pscht" gemacht bei jedem Schritt, da war wohl Wasser drin, tz  tz.  Langsam lernt der auch das, was ich schon lange weiß. Im Hotel haben wir den Fuss angeschaut, er war ein bisschen blau und die Haut verschrumpelt, aber endlich mal sauber. Wir haben uns dann Speck, Vinschgerl und Wein und besorgt und es war gemütlich. Im Mai fahren wir wieder, da ist es schon wärmer, schau ma mal, was dann wieder passiert, euer KarlHeinzi
    Unangemessener Eintrag Eintrag gemeldet »





    Der flüssige Maulwurf

    01.03.2012 09:07
    Als es noch kalt und eisig war, habe ich beim Gassi gehen auf der grossen Wiese einen eingefrorenen Maulwurf gefunden. Cool, dachte ich, den merk ich mir. Eingefroren ist immer gut, das hält länger. Und es wurde wärmer, immer wärmer, der Frühling klopfte an die Tür. Hurra, dachte ich, da taut auch der Maulwurf auf. Wir gingen wieder Gassi auf der grossen Wiese und richtig, der Maulwurf war noch da und aufgetaut, er war fast schon flüssig. Ich habe mich gleich draufgeschmissen. Hei, herrlich war es, sich im Maulwurf zu wälzen, sich drin zu sielen, den Rücken einzuschmieren mit diesen Düften, ein Genuss, ich fühlte mich extrem gut. Wohlig strampelten meine 4 Füsse in die Luft, mein Mund war offen, meine Zähne blinkten in der Frühlingssonne, dieser Maulwurf war eine Wonne! Doch da, ein markerschütternder Schrei unterbrach mein Wohlgefühl: "KarlHeinziiiiii, neiiiin"! Das war der Chef, na klar, der schon wieder, das passte dem gar nicht, doch mir war das wurscht, ich  wälzte mich weiter. Das Gebrüll vom Chef kam immer näher und bald musste ich Schluss machen mit der Wälzerei. Wir gingen heim und ich wusste, was mir blühte, nämlich ein Bad in der Wanne. Ich hasse das wie die Pest! Immerhin musste der Chef mit in die Wanne, sonst werde ich nicht sauber, meinte der. Und so wurde der auch mit geduscht, so habe ich 2 Fliegen mit einer Klappe geschlagen und er sollte mir dankbar sein, denn ich denke praktisch, erst gut nach Maulwurf riechen und dann dem Chef Wasser sparen helfen. Ja, so bin ich, euer KarlHeinzi
    Unangemessener Eintrag Eintrag gemeldet »





    Es ist kalt, jawoll

    04.02.2012 20:10
    Hier sind es Samstag auf Sonntag minus 21 Grad. Der chef hatte gestern wieder mal den Gefrierschrank abgetaut und die guten Sachen, die drin sind, auf die Terasse gestellt. Letztes mal haben die Krähen alles geholt und weggegessen, diesesmal nicht, ich war schneller. Ehe der sich umgedreht hatte, wurde ein Schnitzel von mir einem guten Zwecke zugeführt, es landete nämlich nach und nach in meinem Bauch. Das ist Mundraub, meinte der Chef, aber ein Hund braucht schon was, wenn es so kalt ist. Ich wurde auch nicht geschimpft. Der ist eh froh, das ich kein Nacktmull bin, sonst müsste er mich noch warm anziehen, weil die Mulle haben nicht mal ein Fell, die Armen. Als Bild hab ich mal einen Nacktmull hier reingetan, damit ihr seht, wie gut es wir Pelztiere haben. Euer KarlHeinzi
    Unangemessener Eintrag Eintrag gemeldet »





    Die heiligen drei Könige waren da......

    13.01.2012 00:39
    ....aber das waren gar nicht drei, das waren vier und ein großer Mischlingshund, der Benni. Die haben ein Gedicht aufgesagt und wir haben ihnen was gespendet, was die gleich in eine Büchse gesteckt haben und dann wurde was an die Tür geschrieben.  Der Benni ist gleich rein zu meinem Futternapf und hat den ausgeleckt und das Wasser getrunken, aber Essen lasse ich da nie drin, der hatte Pech gehabt, häähä. Der Chef hat die gefragt, warum die zu viert sind und die haben gesagt, ein König ist zur Reserve. Aber das war keine Reserve, das war der Sepp von fümf Strassen weiter, als König verkleidet, und der hatte seinen Hund dabei, eben den Benni. Die kenn ich nämlich alle zwei. Der Benni ist ja so ganz in Ordnung, aber was der dann gebracht hat, war heftig. Erst meinen Napf auslecken, dann mein Wasser trinken und dann zu meinem Chef vor die Haustür gehn, der wo dort mit den Königen geredet hat, und sich von dem streicheln zu lassen. Ich wurde fürchterlich sauer, bin auf den Benni los wie eine Furie und der ist abgehauen mit Gejaule, die Könige gleich mit, aber ohne Gejaule. Nach 10 Sekunden war ich schwanzwedelnd wieder da. Der Chef sagte, so stinkesauer hat er mich noch nie gesehn. Der darf daheim nur mich streicheln, oder? Euer Karlheinzi
    Unangemessener Eintrag Eintrag gemeldet »






    Ergebnisse: 1-36 von 134 | pro Seite 3 6 9 12 36 72
    << < 1 2 3 4 > >>