Karl Heinz's Tagebuch

Name: Karl Heinz
Rasse: Deutscher Schäferhund
Alter: 16 Jahre
Wohnt in: Landshut


März 2014
MDMDFSS
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31



Die Kampfmaschine

26.03.2014 07:30
Letzte Woche hatten wir Urlaub. Weil das Wetter gut war, haben wir im Garten gearbeitet. Der Chef hat herumgemacht im Garten, ich habe aufgepasst, das der auch was macht und das niemand hereinkommt, der den Chef bei der Arbeit stört, weil der sonst nichts macht, also ich und die Holly, die jetzt bei uns wohnt, bis sie eine neue Wohnung hat. Und dann kam eine Frau am Gartenzaun vorbei, die Holly hat kurz gebellt und ich habe geknurrt. Da hat die Frau gesagt, ich schaue aus wie eine Kampfmaschine, ich muss immer an der Leine sein. Und dann hat mein Chef gesagt, ich, der Karl Heinz,  bin keine Kampfmaschine, eher eine Mampfmaschine. Also das hat mich schon getroffen. Ich passe hier auf alles auf und werde vom Chef beleidigt, Frechheit von dem! Aus Frust habe ich dann durch den Rindenmulch durch ein Loch gegraben und die Holly auch eins und der Chef hat alles wieder zugemacht und irgendwas gebrabbelt, irgendwas wie " Sakradi" oder so. Und dann kam ein Nachbar vorbei, der ein Bier dabei hatte und mit seiner  Gartenarbeit fertig war und sagte zum Chef, der Tag ist viel zu schön, um zu arbeiten, und sie haben das Bier aufgemacht. Und dann kam noch ein Nachbar mit seiner Frau, und die brachte  Wurst - und Käsebrot und Wein und die Holli und ich bekamen Hundekekse und als es dunkel wurde noch Rindsripperl vom Chef. Also da war ich nicht mehr beleidigt, diese Entschuldigung vom Chef habe ich angenommen. Man muss seine Leute nur richtig erziehen, oder was meint ihr? Euer Karl Heinzi
Unangemessener Eintrag Eintrag gemeldet »





Die Blutdrucktablette

11.03.2014 21:50
Ich war vorgestern sehr müde. Die ganze Nacht und den Tag auch noch. Na gut, ich bin eigentlich oft müde, aber gestern besonders. Und das hatte einen Grund, und zwar diesen: Wir waren bei Oma im Seniorenheim, wir gehn da oft hin, meistens Nachmittag um fümfe, wenn es da Abendbrot gibt. Die Leute da essen sehr früh Abendbrot, weil sie auch früh schlafen gehen. Und da ist kein einziger Mann dabei, nur Frauen. Wahrscheinlich deswegen, weil es die Männer mit so vielen Frauen nicht aushalten, sagt der Chef. Ich geh da gerne hin, obwohl ich männlich bin, denn da fällt immer was zu futtern ab für mich. Mal fällt eine Scheibe Wurst runter, mal bekomme ich ein Brot oder so was. Ich werde auch oft gestreichelt von den Frauen, die mögen mich, der Pfleger meinte schon, ich bin ein Therapie Hund, doch eigentlich bin ich nur verfressen, aber...psst, psssssst! Und gestern ist auch wieder was runtergefallen, ich hin und happs, weg war es. Dann hat eine Frau gesagt: "Huch, meine Tablette ist weg". Na ja, sie bekam dann noch eine und gut wars. Die Tablette hatte wohl ich erwischt, hmmm. Tabletten esse ICH nie, doch scheinbar hatte sie nach Gelbwurst geschmeckt, denn die Frau hatte sie schon in den Fingern und hatte vorher Gelbwurst gegessen. Es war eine Tablette gegen sehr hohen Blutdruck.  Und daheim war es soweit. Ich auf meine Decke und ab ins Traumland. Die ganze Nacht wie bewusstlos und am nächsten Tag fertig wie Sau. Heute gehts aber wieder. Ich habe nur 28 Kilo und die Frau 100. Der Chef meinte, ich bekomme ab und zu noch mal so ein Medikament, dann hat er Ruhe vor mir und spart Geld für Futter. aber das meint der nicht so, glaub ich. Also Leute, passt auf, nicht alles wegessen, was vom Tisch runter fällt, euer Karl Heinzi
Unangemessener Eintrag Eintrag gemeldet »






Ergebnisse: 1-2 von 2 | pro Seite 3 6 9 12 36 72